DATENSCHUTZERKLÄRUNG
 
Jekaterinburg
 
Politik der Verarbeitung personenbezogener Daten (im Weiteren - Politik) ist im Einklang mit dem Föderalen Gesetz Nr. 152-FZ vom 27.07.2006 „Über personenbezogene Daten“ (im Weiteren – FZ-152) ausgearbeitet worden.   
 
Die vorliegende Politik regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten und Maßnahmen zur Absicherung von personenbezogenen Daten in der Gesellschaft mit beschränkter Haftung "Technex" (OOO "MK" Technex "), (im Weiteren - Dienstanbieter) mit dem Ziel die Rechte und Freiheiten vom Menschen und Bürger bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, unter anderem den Schutz der Privatsphäre, Privat- und Familiengeheimnis, zu schützen.
 
Die vorliegende Politik gilt für alle Informationen, die sich im Domainnamen www.technex.ru (im Weiteren - Webseite) befinden, die man über den Benutzer während der Nutzung der Webseite, der Programme und der Produkte des Dienstanbieters erhalten kann.
 
In der Politik werden folgende Grundbegriffe verwendet:
 
1) Personenbezogenen Daten sind sämtliche Informationen, die direkt oder indirekt einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (Subjekt personenbezogener Daten) zugeordnet werden;
 
2) Dienstanbieter ist eine juristische Person, die selbstständig oder zusammen mit den anderen Personen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten organisiert  und/oder durchführt und die Zwecke der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Zusammensetzung der zu verarbeitenden Daten sowie Handlungen  (Vorgänge) mit diesen personenbezogenen Daten festlegt;
 
3) Verarbeitung personenbezogener Daten ist jegliche Handlung (Vorgang) bzw. Gesamtheit von Handlungen (Vorgängen), die unter Einsatz von Automatisierungsmitteln oder ohne deren Einsatz in Bezug auf personenbezogene Daten vorgenommen werden, einschließlich deren Erhebung, Aufzeichnung, Systematisierung, Ansammlung, Speicherung, Präzisierung (Aktualisierung, Änderung), Abruf, Nutzung, Übermittlung (Verbreitung, Bereitstellung, Zugriff), Entpersonalisierung, Blockierung, Löschung und Vernichtung;
 
4) Automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten ist Verarbeitung personenbezogener Daten anhand von der Computertechnik;
 
5) Verarbeitung personenbezogener Daten sind auf die Offenlegung personenbezogener Daten einem unbestimmten Personenkreis gegenüber ausgerichtete Handlungen;
 
6) Bereitstellung personenbezogener Daten sind auf die Offenlegung personenbezogener Daten einer bestimmten Person oder einem bestimmten Personenkreis gegenüber ausgerichtete Handlungen;
 
7) Blockierung personenbezogener Daten ist die vorübergehende Einstellung der Verarbeitung personenbezogener Daten (mit Ausnahme der Fälle, in denen die Verarbeitung zur Präzisierung der personenbezogenen Daten erforderlich ist);
 
8) Vernichtung personenbezogener Daten sind Handlungen, infolge deren die Wiederherstellung des Inhalts der personenbezogenen Daten im Informationssystem der personenbezogenen Daten unmöglich wird und/oder infolge deren die Datenträger mit den personenbezogenen Daten vernichtet werden;
 
9) Entpersonalisierung personenbezogener Daten sind Handlungen, infolge deren es ohne Verwendung zusätzlicher Informationen unmöglich ist, die Zugehörigkeit der personenbezogenen Daten zu einem konkreten Subjekt der personenbezogenen Daten festzustellen;
 
10) Informationssystem der personenbezogenen Daten ist die Gesamtheit von in Datenbanken enthaltenen personenbezogenen Daten sowie die Informationstechnologien und technische Mittel, die deren Verarbeitung ermöglichen;
 
11) Grenzüberschreitende Übertragung personenbezogener Daten ist die Übertragung personenbezogener Daten ins Ausland, an eine ausländische Behörde eines fremden Staates, an eine ausländische natürliche oder juristische Person;
 
12) Benutzer ist eine Person, die Zugriff  auf die Webseite über Internet hat und die Webseite verwendet.
 
Das Unternehmen ist verpflichtet, die Politik zu veröffentlichen oder auf eine andere Art den unbegrenzten Zugang zur vorliegenden Politik über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Teil 2 Art. 18.1. 152-FZ zur Verfügung zu stellen.
 
 
1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
 
1.1 Die vom Benutzer Verwendung der Webseite bedeutet Einverständnis mit der vorliegenden Datenschutzerklärung und den Bedingungen der Verarbeitung personenbezogener Daten des Benutzers.
 
1.2 Wenn der Benutzer mit den Bedingungen der Datenschutzerklärung nicht einverstanden ist, soll er die Nutzung der Webseite einstellen.
 
1.3 Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt nur für die Webseite. Über die Webseiten der Dritten, die der Benutzer aufruft, die mit dieser Webseite verlinkt sind,  übt der Dienstanbieter keine Kontrolle aus und ist für diese Webseiten nicht verantwortlich.
 
1.4 Personenbezogene Daten, die zur Verarbeitung im Rahmen dieser Datenschutzerklärung zugelassen sind, werden vom Benutzer durch Ausfüllung vom Anmeldungsformular auf der Webseite bereitgestellt und bestehen aus folgender Information:
 
vollständiger Name des Benutzers;
 
Kontakttelefonnummer des Benutzers;
 
E-Mail-Adresse  (e-mail);
 
bei Bedarf andere Information im Einklang mit den Anforderungen des Föderalen Gesetzes vom 27.07.2006 Nr. 152-FZ „Über personenbezogene Daten“
 
2. PERSONENBEZOGENE DATEN DES BENUTZERS WERDEN ZU FOLGENDEN ZWECKEN ERFASST UND VERARBEITET
 
2.1 . Die Website erhebt und speichert nur die personenbezogenen Daten, die für die Erbringung von Dienstleistungen oder die Ausführung von Vereinbarungen und Verträgen mit dem Benutzer erforderlich sind, mit Ausnahme von den Fällen, wenn die obligatorische Speicherung personenbezogener Daten für einen gesetzlich festgelegten Zeitraum durch die Rechtsvorschriften vorgesehen ist. 
 
2.2 Die Webseite verarbeitet personenbezogene Daten des Benutzers für folgende Zwecke:
 
2.3. Benutzeridentifikation im Rahmen der Vereinbarungen und der Verträge  mit der Webseite;
 
2.4. Gewährung des Zugriffs zu den personalisierten Ressourcen der Webseite für den Benutzer;
 
2.5. Kommunikation mit dem Benutzer, einschließlich Zusendung der Benachrichtigungen, der Anfragen und Information, die die Nutzung von Services, Dienstleistungserbringung, Anfrage- und Auftragsbearbeitung des Benutzers betreffen;
 
2.6. Verbesserung der Qualität, der Benutzerfreundlichkeit von Services und Dienstleistungen;
 
2.7. Targeting von den Werbematerialien;
 
2.8.  Durchführung statistischer und  anderer Untersuchungen auf Grund der unpersönlichen Daten;
 
2.9 Gewährung technischer Unterstützung dem Benutzer beim Entstehen der Probleme, die mit der Nutzung der Webseite verbunden sind.
 
3. PRINZIPIEN DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
 
3.1 Die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Dienstanbieter erfolgt auf Grund folgender Prinzipien:
 
der Gesetzlichkeit und gerechter Grundlage;
 
Beschränkungen der Verarbeitung von persönlichen Daten, indem konkrete, vor vornherein festgesetzte legale Ziele erreicht worden sind;
 
eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die den Zwecken der Erhebung personenbezogener Daten nicht entspricht, ist nicht zulässig;
 
zu verarbeiten sind nur personenbezogene Daten, die ihren Verarbeitungszwecken entsprechen;
 
Inhalt und Umfang der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten hat den erklärten Verarbeitungszwecken zu entsprechen;
 
eine Redundanz der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten gegenüber den erklärten Verarbeitungszwecken ist nicht zulässig;
 
Präzision, Angemessenheit und Aktualität personenbezogener Daten bezogen auf die Verarbeitungszwecke personenbezogener Daten zu gewährleisten;
 
Verarbeitete personenbezogene Daten werden vernichtet bzw. entpersonalisiert, nachdem die Verarbeitungszwecke erreicht worden sind bzw. wenn der Bedarf an diesen Verarbeitungszwecken entfällt, wenn der Dienstanbieter Verstöße gegen personenbezogenen Daten nicht beseitigen kann, soweit nicht anders im föderalen Gesetz vorgesehen ist.
 
 
4. KONDITIONEN FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
 
Der Dienstanbieter führt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei den folgenden Konditionen durch:
 
4.1. die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt mit Einverständnis des Datensubjektes mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten;
 
4.2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Erreichung der Ziele, die durch einen internationalen Vertrag der Russischen Föderation oder durch das Gesetz vorgesehen sind, sowie zur Ausübung und Erfüllung der durch Gesetzgebung der Russischen Föderation dem Dienstanbieter obliegenden Funktionen, Berechtigungen und Pflichten, erforderlich;
 
4.3.Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist für die Rechtspflege, Vollziehung von gerichtlichen Handlungen, Handlungen von anderen Behörden oder einem Amtsträger, die im Einklang mit der Gesetzgebung über Zwangsvollstreckungsverfahren der Russischen Föderation stehen, notwendig sind;
 
4.4. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist für den Vollzug des Vertrages notwendig, bei welchem eine Seite den Begünstigten oder den Bürgen darstellt und den Inhaber der personenbezogenen Daten darstellt. Auch ist eine solche Verarbeitung auf Initiative des Inhabers von personengezogenen Daten für die Abschließung von Verträgen, bzw. von Verträgen bei denen der Inhaber der Begünstige oder der Bürge ist, notwendig;
 
4.5. die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Verwirklichung der Rechte und gesetzlicher Interessen des Dienstanbieters oder der Dritten, sowie für die Erreichung der gesellschaftlich wichtigen Ziele erforderlich, erst wenn Rechte und Freiheiten vom Inhaber personenbezogener Daten nicht verletzt werden;
 
4.6. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten wird verwirklicht, der Zugang wird einem unbegrenzten Personenkreis gewährt, wenn die personenbezogene Daten vom Inhaber zur Verfügung gestellt werden, sowie auf sein Geheiß (im Weiteren – allgemein zugängliche personenbezogene Daten);
 
4.7. Personenbezogener Daten, die der Veröffentlichung und der verbindlichen Offenlegung gemäß dem Föderalen Gesetz unterliegen;
 
4.8 In Bezug auf die personenbezogenen Daten des Benutzers wird Vertraulichkeit geheim gehalten, außer den Fällen, wenn der Benutzer Informationen zu seiner Person freiwillig für den allgemeinen Zugriff zu einem unbegrenzten Personenkreis bereitstellt. Bei der Nutzung bestimmter Services ist der Benutzer damit einverstanden, dass ein bestimmter Teil seiner personenbezogenen Daten allgemein zugänglich wird;
4.9 Die Webseite ist zur Übermittlung personenbezogener Daten des Benutzers den Dritten in folgenden Fällen berechtigt:
4.9.1  Der Benutzer gibt Einwilligung zu diesen Handlungen.
4.9.2 Informationsübermittlung ist erforderlich, damit der Benutzer einen bestimmten Service verwendet oder eine bestimmte Vereinbarung oder ein Vertrag mit dem Benutzer erfüllt werden.
4.9.3 Die Übermittlung ist durch russische oder andere anwendbare Gesetzgebung im Rahmen des durch Gesetzgebung vorgeschriebenen Verfahrenswegs vorgesehen.
 
4.9.4 Um Möglichkeit des Schutzes von den Rechten und gesetzlichen Interessen der Webseite oder der Dritten zu gewähren, wenn der Benutzer die Nutzungsvereinbarung von Webseite-Services verletzt.
 
 
5. VERARBEITUNGSVERFAHREN PERSONENBEZOGENER DATEN UND BEARBEITUNGSTERMIN
 
5.1 Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten des Benutzers erfolgen unbefristet, auf beliebige gesetzliche Weise, auch in den Informationssystemen personenbezogener Daten mit der Automatisierungstechnik oder ohne diese Technik.
 
5.2 Personenbezogene Daten des Benutzers können den zuständigen Behörden staatlicher Gewalt der Russischen Föderation nur aus den Gründen und im Verfahren, das durch Gesetzgebung der Russischen Föderation geregelt wird, übermittelt werden.
 
 
6. VERTRAULICHKEIT PERSONENBEZOGENER DATEN
 
6.1 Dienstanbieter und andere Personen, die Zugriff zu personenbezogenen Daten erhalten haben, sind verpflichtet, sie den Dritten nicht zu offenbaren, personenbezogene Daten ohne Einverständnis des Inhabers personenbezogener Daten nicht zu verbreiten, soweit nicht anders durch das Föderale Gesetz vorgesehen ist, außer den Fällen, die durch P.4.9 Ab. 4 der vorliegenden Datenschutzerklärung vorgesehen sind.
 
6.2 Der Operator trifft notwendige organisatorische und technische Maßnahmen, um personengebundene Information des Benutzers vor widerrechtlichem oder zufälligem Zugriff, Vernichtung, Veränderung, Blockierung, Kopieren, Verbreitung, auch vor anderen Unrechtshandlungen der Dritten zu schützen.
 
7. ALLGEMEIN ZUGÄNGLICHE QUELLEN PERSONENBEZOGENER DATEN
7.1 Für die Informationsversorgung können allgemein zugänglich Quellen personenbezogener Daten des Inhabers beim Dienstanbieter erstellt werden, einschließlich Telefonbücher und Adressenbücher. Allgemein zugängliche Quellen personenbezogener Daten können  gemäß schriftlichem Einverständnis vom Inhaber den Vor- und Nachnamen, Vaternamen,  Tag und Ort der Geburt, Dienststellung, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und die anderen personenbezogenen Daten, die vom Inhaber übergeben wurden, beinhalten.
7.2 Daten über den Inhaber personenbezogener Daten sollen jederzeit aus allgemein zugänglichen Quellen personenbezogener Daten nach Aufforderung des Inhabers personenbezogener Daten oder durch Entscheidung vom Gericht oder von  anderen zuständigen Behörden entfernt werden.
 
8. BIOMETRISCHE PERSONENBEZOGENE DATEN
 
8.1 Daten, die physiologische und biologische Merkmale des Menschen bezeichnen, auf Grund deren man Identität – biometrische personenbezogene Daten- feststellen kann, können vom Dienstanbieter nur beim Vorhandensein des Einverständnisses in schriftlicher Form vom Inhaber personenbezogener Daten verarbeitet werden, außer den Fällen, die durch das Föderale Gesetz vom 27.07.2006 Nr. 152-FZ „Über personenbezogene Daten“ vorgesehen sind.
 
9. GRENZÜBERSCHREITENDE ÜBERTRAGUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
 
9.1 Der Dienstanbieter ist verpflichtet sich zu vergewissern, dass auch im ausländischen Staat, auf dessen Territorium die Übergabe der personenbezogenen Daten erfolgt, ein ausreichender Schutz der Rechte des Inhabers personenbezogener Daten gewährleistet wird, bevor diese Daten übertragen werden.
9.2. Eine grenzübergreifende Übermittlung von personenbezogenen Daten kann trotz der Tatsache, dass kein zureichender Schutz der Rechte des Inhabers personenbezogener Daten gewährleistet wird, erfolgen, wenn:
 
9.2.1. Bei dem Vorhandensein einer schriftlichen Einverständniserklärung des Inhabers von den personenbezogenen Daten auf eine grenzüberschreitende Übermittlung seiner persönlichen Daten;
 
9.2.2. Die Erfüllung eines Vertrages, bei dem eine Partei der Inhaber von den personenbezogenen Daten ist;
 
9.2.3 in anderen Fällen, die durch das Föderale Gesetz vom 27.07.2006 Nr. 152-FZ „Über personenbezogene Daten“ vorgesehen sind
 
10. ZUSTIMMUNG DES INHABERS PERSONENBEZOGENER DATEN AUF VERARBEITUNG SEINER PERSONENBEZOGENEN DATEN
 
10.1 Der Inhaber von den personenbezogenen Daten trifft die Entscheidung selbst und in seinem Interesse über die Gewährung von seinen personenbezogenen Daten und gibt sein Einverständnis ab, welches auf die Verarbeitung dieser gerichtet ist. Die Einverständniserklärung kann durch den Inhaber der personenbezogenen Daten selbst erfolgen oder durch seinen Bevollmächtigten. Diese Erklärung kann in einer beliebigen Form geschehen, sofern nichts anderes vom Föderalen Gesetz bestimmt ist.
 
11. RECHTE DES INHABERS PERSONENBEZOGENER DATEN
 
11.1 Der Inhaber von den personenbezogenen Daten hat das Recht auf Informationsgewährung vom Dienstanbieter, wenn es die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten angeht, sofern dieses Recht nicht durch Föderale Gesetze begrenzt ist. Der Inhaber personenbezogener Daten hat Recht, vom Dienstanbieter die Präzisierung, Löschung, Blockierung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese Daten nicht vollständig, veraltet, ungenau, auf einem nicht legalen Weg erworben sind und nicht notwendig für das Verarbeitungsziel sind. Der Inhaber personenbezogener Daten kann das sowohl auf schriftlichem Weg, als auch auf elektronischem Weg an die auf der Webseite des Dienstanbieters angegebenen Adressen machen. Ferner hat der Inhaber personenbezogener Daten Recht, Handlungen zu veranlassen, welche vom Gesetz vorgesehen sind, um seine Rechte zu schützen.
 
11.2 Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten mit dem Ziel der Warenbewegung, Arbeiten, Leistungen auf dem Markt, die durch den direkten Kontakt mit einem potentiellen Konsumenten mithilfe von Kommunikationsmitteln erfolgen, aber auch zum Zwecke der politischen Agitation, ist nur mit einem vorhereingehenden Einverständnis von dem Inhaber der personenbezogenen Daten erlaubt.
 
11.3 Der Dienstanbieter ist verpflichtet – auf Wunsch des Inhabers von personenbezogenen Daten- die Verarbeitung gemäß den obengenannten Zielen zu unterlassen.
 
11.4 Wenn der Inhaber von personenbezogenen Daten der Meinung ist, dass der Dienstanbieter bei der Verarbeitung seiner Daten das Gesetz Nr. 152-FZ und somit seine Rechte und Freiheiten auf irgendeine Weise verletzt, ist der Inhaber personenbezogener Daten berechtigt, die Handlungen oder Unterlassung des Dienstanbieters in durch die geltende Gesetzgebung der Russische Föderation vorgeschriebener Weise anzufechten.
 
12. VERPFLICHTUNGEN DER PARTEIEN
 
12.1. Der Benutzer ist verpflichtet:
 
12.1.1 Information über personenbezogene Daten, die zur Verwendung der Webseite erforderlich ist, zur Verfügung zu stellen.
 
12.1.2. Bereitgestellte Information im Fall der Veränderung dieser Information zu aktualisieren und zu ergänzen.
 
12.2. Der Dienstanbieter ist verpflichtet:
 
12.2.1 Erhaltene Information ausschließlich für in der vorliegenden Datenschutzerklärung angegebene Ziele zu verwenden.
 
12.2.2 Geheimhaltung vertraulicher Information zu gewährleisten, ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des Benutzers nicht offenzulegen, sowie auf andere mögliche Weise übermittelte personenbezogene Daten nicht zu verkaufen, nicht auszutauschen, nicht zu veröffentlichen, außer den Fällen, die in der vorliegenden Datenschutzerklärung angegeben sind.
 
12.2.3. Sicherheitsmaßnahmen für Schutz der Vertraulichkeit personenbezogener Daten des Benutzers gemäß dem Verfahren, das gewöhnlich für Schutz derartiger Information im bestehenden Geschäftsumsatz verwendet wird, zu schützen.
 
12.2.4. Nach der Anfrage des Benutzers oder seines gesetzlichen Vertreters oder einer ermächtigten Behörde für Schutz der Rechte der Inhaber von personenbezogenen Daten für den Prüfzeitraum, im Fall der Erkennung unglaubwürdiger Angaben oder unrechtmäßiger Handlungen personenbezogene Daten, die zu entsprechendem Benutzer gehören, zu blockieren.
 
13. VERANTWORTUNG DER PARTEIEN
 
13.1 Für Nichterfüllung der Verpflichtungen, die durch diese Datenschutzerklärung vorgesehen sind, ist der Dienstanbieter gemäß der geltenden Gesetzgebung der Russischen Föderation zuständig.
 
13.2 Im Fall des Verlustes oder der Offenbarung vertraulicher Information trägt der Dienstanbieter keine Verantwortung, wenn diese vertrauliche Information:
 
13.2.1 Wurde vor seinem Verlust oder seiner Offenlegung gemeinfrei.
 
13.2.2 Wurde vor dem Eingang beim Dienstanbieter von einem Dritten erhalten.
 
13.2.3. Wurde mit Zustimmung des Benutzers offengelegt.
 
14. BEILEGUNG DER STREITFÄLLE
 
14.1 Bevor Sie mit einer Klage wegen Streitigkeiten, die sich aus den Beziehungen zwischen dem Webseite-Benutzer und dem Dienstanbieter ergeben, vor Gericht gehen, ist es zwingend erforderlich, einen Anspruch zu erheben (einen schriftlichen Vorschlag zur freiwilligen Beilegung der Streitigkeit).
 
14.2. Binnen 30 Kalendertagen nach Eingang vom Anspruch benachrichtigt der Anspruchempfänger den Antragsteller über Ergebnisse der Anspruchsprüfung schriftlich.
 
14.3. Wird keine Einigung erzielt, wird die Streitigkeit gemäß der geltenden Gesetzgebung der Russischen Föderation zur Verhandlung des Gerichtes übergeben.
 
14.4. Für diese Datenschutzerklärung und Beziehungen zwischen dem Benutzer und dem Dienstanbieter gilt die bestehende Gesetzgebung der Russischen Föderation.
 
 
15. ZUSATZBEDINGUNGEN
 
15.1. Der Dienstanbieter hat Recht, Änderungen in der vorliegenden Datenschutzerklärung ohne Einverständnis des Benutzers vorzunehmen.
 
15.2. Neue Datenschutzerklärung tritt nach Platzierung auf der Webseite in Kraft, sofern nichts Gegenteiliges durch Neufassung der Datenschutzerklärung bestimmt ist.
 
15.3  Geltende Datenschutzerklärung ist auf der Webseite www.technex.ru veröffentlicht.
 
15.4 Sitz des Dienstanbieters: 620017, Gebiet Swerdlowsk, Jekaterinburg, Pr. Kosmonavtov 11B, Litera D. Telefonnummer  (343) 365-26-45.